AI4Schools – Wir bringen Künstliche Intelligenz in die Schule

Junge Menschen für KI begeistern

Das wichtige Zukunftsthema Künstliche Intelligenz (KI) in die Schulen bringen und berufliche Perspektiven aufzeigen – das ist Ziel des Projekts »AI4Schools« der Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz. In KI-Thementagen können Schüler*innen und Lehrkräfte die technischen Hintergründe von KI-Systemen kennenlernen, ihre Programmierfähigkeiten ausprobieren und werden für Herausforderungen und Risiken intelligenter Systeme sensibilisiert.

Das Konzept von AI4Schools wurde bereits mehrmals erfolgreich in Zusammenarbeit mit dem Willms-Gymnasium in Delmenhorst erprobt. Im Projekt bündeln das Schulungsteam der Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz sowie die Expert*innen der Roberta®-Initiative des Fraunhofer IAIS ihre langjährige und umfassende Schulungs- und Weiterbildungserfahrung im Bereich Programmieren, Data Science und Künstliche Intelligenz. Ab 2023 ist eine bundesländerübergreifende Verstetigung des Projekts geplant.

Zusätzlich profitieren wir von der engen Anbindung an das Lamarr-Institut für Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz. Das internationale KI-Spitzenforschungsinstitut entsteht aktuell aus dem KI-Kompetenzzentrum Maschinelles Lernen Rhein-Ruhr ML2R im Rahmen der nationalen KI-Strategie. Es wird dauerhaft gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das Land Nordrhein-Westfalen.

Wissensvermittlung an Schüler*innen und Lehrkräfte

Mit AI4Schools möchten wir generationsübergreifend für das Thema Künstliche Intelligenz sensibilisieren und das nötige Wissen nachhaltig in der Schule verankern. Unser Konzept besteht deshalb aus den beiden Modulen AI4Students und AI4Teachers:

  • Im Modul AI4Students halten Fraunhofer-Expert*innen zwei KI-Thementage mit den Schüler*innen ab. Diese beinhalten neben spannenden Workshops und Diskussionen auch Programmiermöglichkeiten und Tipps für die spätere Berufswahl.
  • Im Modul AI4Teachers werden Lehrkräfte ausgebildet, um das Wissen auch langfristig in die Schulen zu tragen. Dabei profitieren sie von der langjährigen Erfahrung der Roberta-Initiative in der Lehrer*innenbildung.

Sie möchten das Zukunftsthema Künstliche Intelligenz mit uns in Ihre Schule bringen? Dann melden Sie sich bei uns über das untenstehende Kontaktformular.

© Stefan Kozlowski (Willms-Gymnasium)
AI4Schools erreicht Schüler*innen und Lehrkräfte: Im Modul AI4Students halten Fraunhofer-Expert*innen KI-Thementage mit verschiedenen Vorträgen und Workshops zu Künstlicher Intelligenz ab. Bei AI4Teachers werden Lehrkräfte dazu ausgebildet, die Thementage durchzuführen.
© insta_photos - stock.adobe.com/Fraunhofer IAIS
Mit dem kostenfrei zugänglichen Open Roberta Lab der Roberta-Initiative können erste Programmierübungen mit neuronalen Netzen durchgeführt werden.
© Stefan Kozlowski (Willms-Gymnasium)
»Das Thema KI in die Schulen zu bringen ist mir sehr wichtig«, sagte Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger, als sie sich bei ihrem Besuch in Delmenhorst am 26. August 2022 ein Bild von AI4Schools machte. Ab 2023 ist eine Verstetigung des Projekts geplant.

Wichtige Infos über AI4Schools in Kürze

  • AI4Schools richtet sich an Schulen und Lehrkräfte, die ihren Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe (ca. 15-19 Jahre) einen kompakten Einstieg in das Themenfeld der Künstlichen Intelligenz geben möchten.

  • AI4Schools setzt sich aus zwei Modulen zusammen:

    • Im Modul AI4Students geben Fraunhofer-Expert*innen einen zweitägigen Workshop für Schülerinnen und Schüler.
    • Im Modul AI4Teachers werden Lehrkräfte ausgebildet, um das Wissen auch langfristig in die Schulen zu tragen.

    Die Module können gemeinsam oder einzeln angefragt werden.

  • © Fraunhofer IAIS
    Inhalte AI4Students
    © Fraunhofer IAIS
    Inhalte AI4Teachers

    Die Inhalte beider Module sind ähnlich. Im Detail sehen Sie die Modulinhalte in den nebenstehenden Grafiken.

    • Es werden Schlüsselbegriffe wie Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Deep Learning anhand praxisrelevanter Beispiele erläutert und deren Zusammenhänge aufgezeigt.
    • Daneben stehen interaktive Programmierübungen im Vordergrund: Mit dem kostenfrei zugänglichen Open Roberta Lab können die Schüler*innen erste Erfahrungen bei der Programmierung von neuronalen Netzen sammeln. Außerdem lernen sie, wie ein praxisnahes KI-Modell mit Python programmiert wird.
    • Da die Auswirkungen Künstlicher Intelligenz nicht nur technologische, sondern auch gesellschaftliche Aspekte haben, möchten wir mit den Schülerinnen und Schülern auch das Themenfeld der vertrauenswürdigen KI in einer Diskussionsrunde beleuchten.
    • Für Schüler*innen sind mit dem Schulabschluss häufig große und wegweisende Entscheidungen für ihre Zukunft verbunden. Daher wird der Tag durch eine umfassende Beschreibung der Jobmöglichkeiten im Data-Science-Bereich abgerundet.

    Die Ausbildung der Lehrkäfte (AI4Teachers) wird um relevante Themen wie Didaktik oder die Aufbereitung passender Lehrmaterialien ergänzt. Die Inhalte der Module können bei Bedarf individuell angepasst werden.

  • Wenn unsere KI-Expert*innen im Rahmen von AI4Students an Ihre Schule kommen, bringen wir selbstverständlich alle nötigen Lehrmaterialien mit.

    Lehrkräfte, die nach einer Ausbildung über AI4Teachers Workshops an ihren Schulen durchführen möchten, werden von uns inhaltlich angeleitet und mit den nötigen Unterrichtsmaterialien versorgt.

  • Die Durchführungskosten variieren individuell und je nach Umfang. Für genauere Informationen melden Sie sich bitte über das untenstehende Kontaktformular bei uns.

  • Sie und Ihr Unternehmen möchten die digitale Bildung vorantreiben und schon heute die Data Scientists von morgen fördern? Dann melden Sie sich bei uns über ai4schools@iais.fraunhofer.de.

Kontakt

Sie haben Interesse an AI4Schools mitzuwirken? Sie möchten KI-Thementage an Ihrer Schule durchführen? Oder haben Sie Rückfragen? Dann melden Sie sich über das untenstehende Formular bei uns.

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

* Pflichtfelder

Bitte prüfen Sie Ihre Eingaben