Fraunhofer-Allianz Big Data
und Künstliche Intelligenz

Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz

Die Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz bündelt die branchenübergreifende Expertise und jahrelange Erfahrung von über 30 Fraunhofer-Instituten. Unser Angebot im Rahmen der Auftragsforschung richtet sich an die Wirtschaft, den Staat und die Gesellschaft. Wir begleiten Unternehmen auf ihrem Weg zur »data-driven Company« bei der Umsetzung von Big-Data- und KI-Strategien. Wir entwickeln KI-Anwendungen und -Systeme, die transparent, vertrauenswürdig und zuverlässig sind und den europäischen Datenschutzstandards entsprechen. Unser umfangreiches Schulungsprogramm hilft, den wachsenden Bedarf an Expert*innen für Künstliche Intelligenz und Data Science zu decken. Nicht zuletzt begleiten wir die Digitalisierung auch durch Technikfolgenforschung und Beratung von Politik und Wirtschaft in Bezug auf gesellschaftliche und soziale Aspekte.

 

Wir bündeln Expertise

Wir bündeln in unserer Allianz die Expertise und Erfahrungen von über 30 Fraunhofer-Instituten. Mehr gute Gründe mit uns zusammenzuarbeiten entdecken Sie hier.

 

Wir forschen

Wir forschen stetig an innovativen KI- und ML-Methoden. Informieren Sie sich anhand unserer Publikationen über neueste Forschungserkenntnisse sowie Anwendungsmöglichkeiten für Unternehmen.

 

Wir bieten Lösungen

Wir unterstützen Unternehmen mit individuellen KI- und Big-Data-Lösungen. Profitieren Sie in Ihrem nächsten Projekt von unserem branchenübergreifenden Know-how.

 

Wir entwickeln

Wir entwickeln intelligente Lösungen für verschiedenste Anwendungsfälle. Lassen Sie sich von unseren Projekten inspirieren. Gerne erarbeiten wir mit Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Bedarf.

 

Wir qualifizieren

Wir bieten eine Vielzahl an (zertifizierten) KI- und Data-Science-Schulungen an. Ihre Vorteile: Unsere Dozent*innen sind praxiserfahrene Data Scientists und schulen herstellerneutral.

 

Wir transformieren

Wir unterstützen den Wandel von Organisationen zur »data-driven Company«. Entwickeln und implementieren Sie Ihre KI-Strategie mit uns.

Aktuelles aus den Mitgliedsinstituten

31.5.2024

Warum passieren Fehler in der Batterieproduktion? Erklärbare KI unterstützt die Prozessoptimierung.

Künstliche Intelligenz beeinflusst immer mehr, wie wir arbeiten, leben und denken. Dabei bleibt oft undurchsichtig, wie die KI überhaupt zu ihren Ergebnissen kommt. Warum schlägt ChatGPT für einen Kuchen fünf Eier vor, obwohl in jedem ähnlichen Rezept von vier Eiern die Rede ist? Warum halluziniert Künstliche Intelligenz Ereignisse, die nie stattgefunden haben? Welche Logiken führen zu den Entscheidungen von KI? Gut, dass die sogenannte erklärbare KI zumindest in der Prozessoptimierung von Produktionsketten immer mehr zum Einsatz kommt – in Zukunft auch bei der Batterieherstellung. Zu verdanken haben wir dies unter anderem dem Gruppenleiter Produktmanagement Thomas Stocker vom Entwicklungszentrum Röntgentechnik, der mit der Technologie Fehler entdeckt, bevor sie überhaupt auftreten. So soll eine konstante Qualität von Batterien garantiert werden – für weniger Ausschuss und mehr Sicherheit. Wie erklärbare KI funktioniert und angewendet werden kann und was uns in der Zukunft der Prozessoptimierung erwartet, erfahren Sie im Interview.
mehr Info

29.5.2024

Katharina Hölzle im Gespräch mit Präsident Macron und Bundespräsident Steinmeier

Hochkarätige Runde: Prof. Dr. Katharina Hölzle diskutierte am Montag mit Emmanuel Macron und Frank-Walter Steinmeier über die Voraussetzungen zur Steigerung der globalen Wettbewerbsfähigkeit der EU im Bereich der Künstlichen Intelligenz und die Möglichkeiten der deutsch-französischen Zusammenarbeit auf diesem Gebiet. Das Gespräch fand am 27. Mai im Rahmen des Staatsbesuchs des französischen Präsidenten in Dresden statt.
mehr Info

16.5.2024

Fraunhofer IAIS gewinnt zusammen mit AI Sweden Rechenkapazitäten in großem Umfang für das Training großer KI-Sprachmodelle

Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und die NLU-Gruppe von AI Sweden haben gemeinsam Rechenzeit am neuen Hochleistungsrechner MareNostrum 5 im Barcelona Supercomputing Center erhalten. Es handelt sich um eines der größten Kontingente, die seitens des Gemeinsamen Unternehmens für europäisches Hochleistungsrechnen (GU EuroHPC) für die Entwicklung europäischer großer KI-Sprachmodelle (LLMs) auf der EuroHPC-Infrastruktur gewährt wurden. Ab Ende Mai 2024 starten die Partner damit, die ersten multilingualen Modelle zu rechnen. Laufzeit des Projekts »EuroLingua-GPT« ist ein Jahr. Damit rücken nun auch große europäische multilinguale Open-Source-Modelle in greifbare Nähe.
mehr Info

8.5.2024

High Performance Computing und Künstliche Intelligenz

Der Bereich »High Performance Computing« des Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, bekannt für seine exascale-fähigen Programmierwerkzeuge und das parallele Dateisystem BeeGFS, kommt mit innovativen Lösungen für die HPC-Community in den Gebieten parallele Programmierung und Künstliche Intelligenz nach Hamburg. Am Gemeinschaftsstand mit ThinkparQ, einem Spinn-off des Fraunhofer ITWM, präsentieren die Expertinnen und Experten auf der ISC High Performance Computing 2024 verschiedene Innovationen des Instituts.
mehr Info

Aktuelle Veranstaltungen

Hier finden Sie Veranstaltungen, auf denen Sie die Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz und ihre Mitgliedsinstitute antreffen können.

Entdecken Sie Vorträge, Messen, Workshops zu spannenden Themen und neuesten Lösungen aus der Forschung – virtuell oder vor Ort.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Angebot der Fraunhofer-Allianz Big Data und KI? Sie möchten mehr über unsere aktuellen KI-Projekte erfahren? Sie interessieren sich für unsere Schulungen, Publikationen oder andere Themen?

Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und unterstützen Sie gerne bei Ihrem Vorhaben.